#sumpont2018

26.-28. Oktober 2018:
Msgr. Kozon, Bischof von Kopenhagen
In Rom mit dem Volk Summorum Pontificum

#sumpont2018 Rom wallfahrtNach dem Erfolg der Feierlichkeiten zum zehnten Jahrestag des Motu proprio Summorum Pontificum von Papst Benedikt XVI., freut sich der Cœtus Internationalis Summorum Pontificum (CISP), allen Pilgern mitteilen zu können, dass Seine Exzellenz Czeslaw Kozon, Bischof von Kopenhagen, sie 2018 ad Petri Sedem führen wird.

2018 wird die siebte Internationale Pilgerreise des Freundeskreises von Summorum Pontificum in Rom an ihrem gewohnten Datum stattfinden, dem Wochenende des Christkönigsfestes in der außerordentlichen Form, also von Freitag, dem 26., bis Sonntag, dem 28. Oktober.

Anlässlich der Zusage Bischof Kozons appelliert CISP an alle Priester und Gläubige aus Nordeuropa, sich ihm anzuschließen und an dieser Pilgerreise teilzunehmen. Aus diesem Grund wird Deutsch eine der offiziellen Sprachen der Wallfahrt neben Italienisch, Englisch und Französisch sein.

CISP dankt Seiner Exzellenz für seine Bereitschaft und versichert ihm, eifrig für sein Apostolat in Dänemark zu beten.

Facebook / Twitter

Sermon d’ouverture de #sumpont2016

Finalement, c’est en la paroisse personnelle de la Trinité des Pèlerins que s’est ouvert notre pèlerinage. Dans le mystère de silence et de dévotion d’une simple messe basse, l’abbé Claude Barthe a porté vers le Ciel les intentions des pèlerins.

Dans son homélie, il a notamment rappelé que c’est “autour de la liturgie romaine et de la vie bénédictine” que s’est consolidée l’Europe chrétienne. “La forme religieuse de l’Europe a été modelée par cette liturgie que nous célébrons et par cette règle qui suivent les bénédictins.”

À Nursie, ce matin, Mgr Sample, archevêque de Portland, avait lui aussi offert la Sainte Messe pour et avec les moines durements éprouvés – comme toute la population locale – par un deuxième séisme majeur en 60 jours.

norcia007