Das „Summorum-Pontificum-Volk“ kommt auch zum Abschluss des Jahres des Glaubens nach Rom

Der „Cotus Internationalis Summorum Pontificum“ (CISP) freut sich ankündigen zu können, dass man das Jahr so beenden wird, wie man es begonnen hat: mit einer Wanderung „Ad Petri Sedem“.

Nach dem fruchtbaren geistlichen Erfolg der Pilgerfahrt im Jahre 2012 kehrt die Körperschaft „Summorum Pontificum“ wieder nach Rom zurück, um die ewige Herrlichkeit und Jugend der traditionellen Liturgie am Petersgrab aufstrahlen zu lassen. Die CISP setzt sich zum Ziel, so an der Harmonie und am Aufbau der Weltkirche mitzuarbeiten, in der niemand überflüssig ist, immer in Treue zum Wirken des Heiligen Geistes.

Die Organisation der neuen Pilgerfahrt, die vom 24. bis zum 27. Oktober 2013 stattfinden wird, läuft bereits seit Januar, angespornt durch den an die CISP gerichteten ermutigenden Ruf von Kardinal Canizares Lovera, Präfekt der Kongregation für den Gottesdienst: „seguir adelante“ („weitergehen“), zum Abschluss des Pontifikalamtes am 3. November. Am vergangenen 14. März bestätigte Kardinal Comastri, Erzpriester des Petersdomes, die Bereitstellung der Basilika für Samstag, den 26. Oktober 2013, um 11 Uhr für die feierliche Abschlussmesse, den Höhepunkt der Pilgerfahrt.

Die CISP dankt Kardinal Comastri für seine Großzügigkeit und lädt alle Gruppen, die an Zelebrationen der Heiligen Messe in der außerordentlichen Form des römisches Ritus mitarbeiten, dazu ein, sich ab sofort im Gebet an der Pilgerfahrt zu beteiligen und die Aktivitäten der Organisation zu unterstützen, um zu garantieren, dass viele Priester, Ordensleute, Seminaristen und Gläubige, die der traditionellen Liturgie anhängen, zahlreich in Rom erscheinen können, um ihre Liebe zur Kirche und den Sitz Petri zu bezeugen.

***
Die CISP, die sich im Juli vergangenen Jahres zur Organisation der Pilgerfahr 2012 konstituiert hat, wird heute durch ein Komitee geleitet, das von Berater Giuseppe Capadoccia, Generaldelegat, Giullaume Ferluc, Generalsekretär und Don Claude Barthe als Kaplan zusammengesetzt wurde. Ratgeber Capoccia ist Nachfolger von Dr. Riccardo Turrini Vita, der am vergangenen 31. Dezember zum Richter des Gerichtshofs des Vatikanstaates erhoben wurde.

Kontakt: +39-366-7046023 / cisp[at]mail.com

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s